Nach #Antifa–#Mordversuch: Andy Ziegler, Jens Dippon und Ingo Thut bedanken sich für Solidarität

Manchmal geschehen noch Wunder: Unser Kollege Andreas Ziegler hat sich seit dem antifaschistischen #Mordversuch vom 16. Mai 2020 überraschend gut erholt. Zusammen sind Andy, Jens und Ingo an diesem Tag von 40-50 Linksextremisten überfallen und schwer verletzt worden – heute möchten sich die drei Freunde bei allen Unterstützern für ihre Solidarität bedanken.

Die Polizei stuft den Fall wegen der eingesetzten Waffen und Brutalität als versuchten Totschlag ein, zwei Tatverdächtige aus dem politisch–radikalen Milieu sitzen in Untersuchungshaft. Andy trägt eine tiefe Brandnarbe am Hals, die den Einsatz einer Waffe an diesem Tag beweist. Zur Ergreifung der Täter und zur Deckung der Genesungskosten für Andy Ziegler wurden mittlerweile mehr als 50.000 Euro gesammelt – eine unglaubliche Summe!

Andy ist wieder fast gesund, jetzt soll das gespendete Geld so schnell wie möglich durch eine Stiftung zur Hilfe von Opfern linksextremistischer Gewalt anderen Betroffenen den Rücken stärken. Wer aufsteht und den Mund aufmacht, ist nicht allein!

Getroffen hat es Andy, Jens und Ingo – gemeint sind wir alle! Dem Mordversuch voraus ging jahrelange Hetze gegen die alternative Gewerkschaft Zentrum, in dem alle drei Kollegen organisiert sind. Weil sich das Zentrum gegen Korruption, Globalisierungswahn und für Meinungsfreiheit stark macht, sehen große Gewerkschaften, Konzerne und Staatsmedien ihr Wahrheitsmonopol gefährdet – Funktionäre liefern die Totschlagargumente, die Straßenschläger dann umsetzen.

Der Überfall und Mordversuch ist in seiner Brutalität außergewöhnlich –aber keinesfalls ein Einzelfall: Beinahe wöchentlich werden mutige Bürger aus dem Hinterhalt attackiert, weil sie die falsche Meinung haben. Nur dank alternativer Medien wie Compact, EinProzent, der Tagesstimme, KenFm, der Jungen Freiheit und unzähligen freien und alternativen Youtubern konnte dieser Fall von den etablierten Medien nicht unter den Teppich gekehrt werden – dafür gilt ihnen allen unser Respekt und Dank.

 

Hier im Pressespiegel weiterlesen:

»Versuchte Tötung durch Linksextremisten«

» Zweiter Haftbefehl nach Überfall«

»Wieder Durchsuchung bei Antifa Stuttgart«

»DGB hat mitgeschossen«

»Linksextreme Totschlagargumente«

»Weiterer Tatverdächtiger gefasst«

»DGB-Haus besetzt«

»Razzia in sieben Städten«

»Zustand des Opfers weiter kritisch«

»Versuchtes Tötungsdelikt vor der Demo«

»Razzia nach Angriff bei Corona Demo«

»Krisenrunde zu Wirtschaft und Totschlag«

»Polizei ermittelt nach Angriff auf Demoteilnehmer«

»Linksextremistische Szene unter Verdacht«

»Linke will Protest vereinnahmen«

»Im Koma«

»Alternative Gewerkschaft setzt Belohnung aus«

»Zweiter Haftbefehl nach Überfall vor Stadion«

»Auch ohne Lockdown kriminell«

»Streiflicht«

»Antifa bei Krawallnacht beteiligt«

»Grundrecht auf Meinungsfreiheit«

»Razzia – Tatverdächtiger verhaftet«

»Seit diesem Samstag habe ich auch Angst«

»Antifa-Attacke«

»Festnahme und Hausdurchsuchungen in Karlsruhe«

»Nach Angriff Tatverdächtiger Festgenommen«

»Mann lebensgefährlich verletzt«

»Opfer weiter im Koma«

»Antifa–Mordanschlag«

»Solidarität mit Andreas Ziegler«

 

Managed by Immediate JFusion